Silvia Dittli

Idee und Projektleitung   
Kamera und Schnitt

"Meine Mehrfachrolle als Filmerin, Audio-Technikerin für das Theater genauso wie langjährige Freundin von Karin machen das Projekt zu einer absoluten Herzensangelegenheit.

'Ich bin, wer ich bin - Karin goes Gertrude' zeigt Menschen, die alle gemeinsam auf dem Weg sind. Auch wenn es im Leben Höhen und Tiefen durchzustehen gibt: Die geballte Power und eine wunderbare Idee in Kombination mit tiefer Freundschaft lässt Träume wahr werden."


Sandra Meier Schnitt Postproduktion Film Clown Oper

Sandra Meier

Schnitt und Postproduktion

"Ich weiss aus eigener Erfahrung wie viel Überwindung es braucht um einen lang gehegten Wunsch oder Traum nachzugehen. Jeder welcher den Mut aufbringt und den Sprung ins Ungewisse wagt, hat meinen ganzen Respekt. Der Weg ist das Ziel und die Erfahrungen die man dabei sammelt sind unbezahlbar - Schritt für Schritt kommt man seinem wahren Ich immer näher. 
Es ist inspirierend, Karin’s ganz persönliche Geschichte in diesem Dokumentar-Projekt zu verfolgen."

Marisa Sigrist Produktion Administration Identität Oper Clown

Marisa Sigrist

Administration und Produktionsassistentin

"Ich bin wer ich bin - ja, wer denn eigentlich? Identität und (Lebens-) Geschichten sind für mich einige der spannendsten Themen überhaupt. Das Filmprojekt gewährt uns Einblick in das Leben einer inspirierenden Person, die sich getraut, ihre wahre Identität zu entfalten - wenn das nicht faszinierend ist!"

Larissa Werren Texterin Lektorat Webseite SEO Content Marketing Oper Clown

Larissa Werren

Lektorin und Texterin  
Webseite und SEO

"Mit Clowns hatte ich bisher (viel zu) wenig zu tun - genauso wenig mit der Oper. Das Projekt ist somit eine Verschmelzung zweier Welten, die für mich beide neu sind und es zu entdecken gilt. Was mich daran fasziniert? Karin als bewundernswerte Frau, die ihre beiden Leidenschaften verbindet und damit mutig ihrem Herzen folgt. Sollten wir das nicht alle tun?"